Setzen Sie immer auf Rouge beim Roulette? Setzen Sie darauf auch im Make-up! Alles über Wangenrouge

Eine frische, junge, strahlende und vitale Haut wird im Laufe der Zeit keine Wirklichkeit mehr, sondern ein Traum der meistens Frauen. Sie wird durch zahlreiche schädliche Faktoren negativ beeinflusst: Stress, Rauchen, Schlaflosigkeit, unangemessene Pflege, Smog und Toxine aus der Umwelt. Träume von einer strahlenden, rotwangigen, gesunden Haut können jetzt verwirklicht werden – alles dank einer Bewegung mit dem Make-up-Pinsel. Es ist ausreichend, ein richtiges Wangenrouge anzuwenden. Wie wählen Sie das richtige Produkt, wie wenden Sie es an und warum ist es immer noch ein unersetzliches Make-up-Element?

Was gibt uns die Wangenrouge?

Das Wangenrouge ist ein wunderbares Kosmetikprodukt. Die mit dem Rouge geschminkten Wangen verursachen, dass die Gesichtshaut frisch, jung, gesund und erholt aussieht. Ein Geheimnis ist die richtige Anwendungsmethode – ein falsch aufgetragenes Wangenrouge sieht grotesk aus und gibt das Gegenteil dessen, was erwartet wurde. Es lohnt sich jedoch, das Schminken mit dem Rouge zu beherrschen, weil die richtige Anwendung des Kosmetikprodukts den ganzen Look deutlich verschönern kann. Setzen Sie auf Rouge nicht nur beim Roulette!

Wangenrouge – wie wählen Sie die angemessene Farbe?

Damit das Make-up nicht künstlich und komisch aussieht, verzichten Sie auf intensive und unnatürliche Farben. Das Rouge soll mit Ihrer Hautfarbe harmonieren und einen zarten, natürlichen Effekt garantieren. Stylisten und Visagisten sind der Meinung, dass ein Wangenrouge einen solchen Farbton haben soll, wie Ihre Wangen nach einer physischen Anstrengung oder im Winter.

Eine andere Methode der Wahl eines richtigen Wangenrouges ist die Anpassung an die Lippenfarbe. Zum hellen Farbton der Lippen passt Pfirsichfarbe oder Rosa. Bei dunkleren Lippenfarbe wählen Sie eine Aprikosenfarbe oder rote Farbtöne.

Wangenrouge – Arten, Funktionen und Effekte im Make-up
Loses Rouge

Das ist ein sehr ergiebiges Produkt, das erlaubt, die Intensität des Make-ups stufenweise zu vergrößern. Es ist ideal für die fettige und gemischte Haut, weil es leicht ist, die Hautporen nicht verstopft und keine komedogene Wirkung hat. Es ist ebenfalls eine gute Wahl, wenn Sie eine empfindliche Haut haben – greifen Sie dann nach dem Mineralrouge. Es enthält sehr oft zarte, leicht schimmernde Pigmente, die das Licht reflektieren.

Kompaktes Rouge

Das ist eine kompakte Form des losen Wangenrouges – es gibt einen ähnlichen Effekt, ist auch ideal für eine Reise und in die Tasche. Das kompakte Wangenrouge ist genial zur Verbesserung des Make-ups im Laufe des Tages. Es ist möglich, verschieden Effekte der Schminke mit dem Produkt zu erreichen – von einem subtilen bis zum starken und auffälligen Make-up.

Rouge im Stift

Es ist perfekt für Personen, die eine trockene Haut haben. Das Produkt ist langanhaltend und sehr einfach in der Anwendung. Das Auftragen des Rouges im Stift verlangt keine Erfahrung, die aber beim Verblenden nützlich sein kann. Das Wangenrouge im Stift ist eine gute Wahl vor einem wichtigen Anlass – es ermöglicht, ein intensives und langanhaltendes Make-up zu schminken.

Cremiges Rouge

Das ist eine dünnflüssigere Version des Rouges im Stift. Es ist perfekt für die trockene Haut und bewirkt einen Effekt der feuchten und strahlenden Wangen. Das cremige Produkt ist sehr bequem in der Anwendung: es kann mit den Fingerkuppen aufgetragen und leicht eingeklopft werden – so verschmilzt es mit dem Teint. Es ist ideal für die reife Haut, weil es um Anti-Aging-Substanzen bereichert wurde.

Flüssiges Rouge

Das letzte Kosmetikprodukt ist polyfunktional: es kann nicht nur auf die Wangen, sondern auch auf die Lippen aufgetragen werden. Es ist unbedingt, das flüssige Wangenrouge maßvoll anzuwenden, weil es sehr oft die Farbe schrittweise freisetzt, genauso wie eine Lippentinte. Das flüssige Rouge ist eines der ältesten Produkte dieser Art und kommt meistens in der roten Farben vor. Besonders populär ist das Kosmetikprodukt BeneTint, also ein kultiges Wangenrouge, das von Millionen beliebt und von Filmstars berühmt gemacht wurde. Es ist besonders langanhaltend und duftet sehr schön nach Rosen.

Wie wird das Rouge richtig aufgetragen?

Viele Frauen begehen einen großen Fehler beim Auftragen des Rouges. Ein häufiger Ratschlag ist, zu lächeln und die abstehenden Wangenpartien mit dem Rouge zu bedecken – er wird aktuell in den Schatten gestellt. Wenn Sie den Ratschlag beachten, sehen Ihre Wangen unnatürlich und grotesk aus. Das ganze Gesicht ist dann optisch hängend und müde.

Das Wangenrouge soll von der Ohrenhöhe über Wangen in Richtung der Nase aufgetragen werden. Das Kosmetikprodukt kann nicht zu niedrig und nicht zu nahe an Lippen aufgetragen werden.

Wo soll sie Linie des Rouges an der Wange enden? Es ist sehr einfach, eine solche Linie zu markieren: legen Sie zwei Finger (Mittel- und Zeigefinger) an den Nasenflügel an. Sie zeigen Ihnen die Grenze des Wangen-Make-ups.

Um die Wangenknochen zu finden und die konkreten Wangenpartien zum Auftragen des Rouges zu markieren, stützen Sie den Daumen auf die Ohrspitze, strecken den Zeigefinger aus und legen ihn so auf die Wange, dass er den Nasenflügel berührt. Die Wangenknochenlinie befindet sich genau unter dem Zeigefinger. Wenn Sie das Rouge dort auftragen, heben Sie das Gesicht optisch an – die Methode ist ein „visuelles Lifting“ des Gesichts. Vergessen Sie auch nicht, dass es notwendig ist, das Rouge genau zu verblenden. Es soll einen Effekt der leicht roten Gesichtshaut geben, die Grenzen müssen diesbezüglich unmerklich sein.